Auftragsarbeiten

powernewz.ch - 2022

Auenlandschaften wurden im letzten Jahrhundert regelrecht weggebaut. 90 Prozent dieser wertvollen Ökosysteme sind aus unserer Landschaft verschwunden. Dass es auch anders geht, beweist das Oberengadin mit der Revitalisierung des Inns. Ein Blick auf die Innauen in Bever.

Im Oberengadin, wo der Inn bis vor wenigen Jahren grösstenteils kanalisiert durchs Tal floss, findet aktuell eine der schweizweit grössten Gewässerrevitalisierungen einer Auenlandschaft statt. Wobei mit «aktuell» eine Bauzeit von Anfang der Nullerjahre bis circa 2030 gemeint ist. Denn gibt man der Natur ihren Lebensraum zurück, braucht es für die enormen Geldsummen, die Planung, den Willen der Bevölkerung und die Bauarbeiten vor allem eins: Zeit...

Weiterlesen

auenlandschaft-renaturierung-engadin-01.jpg
powernwz.ch - 2021

Wegen eines Fischs sollte die Gemeinde Gams die Simmi renaturieren. Doch zuerst stehen Skepsis und die grosse Frage nach der Finanzierung im Weg. Zwei Asse im Ärmel des Gemeindepräsidenten bringen die Lösung und dem Dorf ein Naherholungsgebiet.

Der Gamser Gemeindepräsident Fredy Schöb steht am Ufer der Simmi im St. Galler Rheintal. Er zeigt auf eine Infotafel, auf der man die Geschichte über die Nase lesen kann. Noch in den 1950er-Jahren schwamm der Fisch in dichten Schwärmen die Flüsse und Bäche aufwärts, um zu laichen. Heute ist er vom Aussterben bedroht und steht europaweit unter strengem Schutz.

Bevor die Simmi kanalisiert wurde, war auch sie ein Laichgebiet der bedrohten Nase – und das soll sie wieder werden. Der Bach wurde wegen seines Potenzials Teil des nationalen WWF-Projekts «Der Nase nach – für lebendige Flüsse»...

Weiterlesen

erneuerbare-energien-renaturierung-bedrohte-fischart-nase-titel.jpg
powernewz.ch - 2021

Zu teuer, zu ineffizient und ein echter Rohstoff-Vernichter: Solarenergie kämpft mit unzähligen Vorurteilen. Wir machen zu den 8 wichtigsten den Faktencheck.

Noch wird das enorme Potenzial der Sonne in der Schweiz kaum genutzt. In der Stadt Zürich kommt beispielsweise gerade mal ein Prozent der verbrauchten Energie von der Sonne. Ursache dafür sind nicht zuletzt Vorurteile gegenüber der Photovoltaik, die sich hartnäckig in den Köpfen festgesetzt haben...

Weiterlesen

8_vorurteile_solaranlagen_02-1280x853.jpg
Life at home - 2019

Dinge zu teilen statt zu kaufen wird in der Schweiz immer populärer. Doch wie nachhaltig ist das wirklich und warum zelebrieren gerade die wohlhabenden Schweizer das neue Lebensgefühl des Teilens?

Eine Party schmeissen ohne Geschirr, zelten ohne eine Ausrüstung oder böötlen auf der Aare ohne ein Gummiboot zu besitzen. In der Sharing-Welt leihen wir uns Dinge einfach aus, teilen sie mit dem Nachbar oder mieten sie für einen Tag oder einen Monat. Du bist, was du teilst – schönes neues Lebensgefühl...

Weiterlesen

2018-Leihbar-4-Pano-Web.jpg